Stuttgart 21 – Baubeginn erfolgt – erste Ausschreibungen laufen

Am gestrigen Dienstag, den 02.02.2010 erfolgte der offizielle Startschuss für das Infrastrukturprojekt „Stuttgart 21“ mit der Demontage des Prellbocks 049 durch Bahnchef Rüdiger Grube, Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), Ministerpräsident Günther Oettinger und Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (beide CDU). Damit wird die künftige Anbindung der baden-württembergischen Landeshauptstadt an das europäische Schienennetz nachhaltig verbessert werden. Weiter ist nicht zu verkennen, dass das Thema Infrastuktur immer auch entscheidend für die Attraktivität eines Wirtschaftsstandortes ist und auch so darf die ohnehin gute Region auf weitere Verbesserungen hoffen.

Welche Bedeutung das Projekt für die regionale Bauwirtschaft hat, bedarf an dieser Stelle sicherlich keiner eingehenderen Diskussion. Angesichts der weiter angeschlagenen weltwirtschaftlichen Lage werden die mit dem Projekt verbundenen Investitionsentscheidungen ein Segen sein. Dabei ist nicht nur das Projekt selbst zu berücksichtigen, sondern auch Folgemaßnahmen die mit dem Freiwerden der oberirdischen Gleisflächen verbunden sind und gerade für den Hoch- und Wohnungsbau künftig ein lukratives Betätigungsfeld werden, im Herzen einer der wirtschaftsstärksten Städte Deutschlands.

Im übrigen ist der Startschuss für die Baumaßnahmen nicht nur symbolsch am Prellbock erfolgt. Vielmehr gibt es die erste Ausschreibung von Bauleistungen: im Zuge der geplanten Umbaumaßnahmen werden auch U-Bahn-Stationen umgestalltet. Für die erste dieser maßnahmen läuft die Ausscheibung noch bis 09.02.2010. Nähere Informationen finden Sie hier (Suchwort Stuttgart 21): http://www.ted.europa.eu/Exec?Template=TED/editorial_page.htm&DataFlow=ShowPage.dfl&StatLang=DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.